Ich will eigentlich gar nichts, ich will nur, dass du dir vertraust und das tust, was dir gut tut!

Jeden Tag, überall, treffe ich auf Frauen / Mütter, die getrieben sind von irgendwelchen Ansprüchen, die irgendwer vermeintlich an uns stellen! Kommentare wie „Was? Du isst schon wieder?“, oder „Hast du abgenommen?“ oder „Was, deine Kinder dürfen Zucker?“ hören wir überall! Und leider lassen sich noch immer zu viele von uns dadurch auch unbewusst beeinflussen.

Und weil mir solche Antreiber, also Sätze, die uns zu irgendeiner Handlung oder Denkweise antreiben, tatsächlich immer öfter auffallen und leider auch teilweise sehr wütend machen, ist es mir eine Herzensangelegenheit, diese Themen anzugehen und vielleicht auch dir zu helfen, deinen Fokus weg von solchen Äusserungen und hin zur dir selber zu richten.

Denn du bist der einzige Mensch, der jeden Tag rund um die Uhr, jede Sekunde, in genau deinem Körper steckt, in deinem Leben, in deiner Rolle als Mutter, Hausfrau, Freundin, Geliebte, Ehefrau, Verlassene, Geschiedene, Getrennte, Angestellte, Köchin, Seelsorgerin, Haushhaltshilfe undsoweiterundsofort.

Und du machst einen großartigen Job! Rund um die Uhr! Und wenn zufällig keiner in der Nähe ist, der dies zu dir sagt, dann sage es dir zur dir selber! Denn, wie gesagt, du bist immer in deinem Körper drin, du bist immer da. Wer könnte dir also näher sein als du dir selbst?!? Glaube mir: KEINER! Nur du!

Und keine Angst, du kannst dir selber vertrauen.

Denn du allein weisst, was gut und was nicht gut für dich ist. Und hier spannt sich der Bogen zum Essen. Jeder, der meint, über dich und dein Essverhalten oder das Essverhalten deiner Kinder Äusserungen oder Stirnrunzeln zu tätigen, dem sage getrost: ….. nichts! Es geht denjenigen schlichtweg nichts an. Es ist dein Leben!

Ich brenne für dieses Thema!

Ich kann und will nicht die Welt retten, aber ich kann für mich eine Kerze anzünden, eine Kerze der Einsicht, der Sicht nach Innen, der Kraft des eigenen Selbst, und dieses Feuer dieser einen Kerze kann ich weitertragen, in mein Umfeld, und dadurch immer mehr Kerzen anzünden, und diese Kerzen zünden ihrerseits weiter Kerzen an und diese weitere Kerzen und so weiter. Bis wir irgendwann eine helle Fläche, ein Feld, eine Region, vielleicht ein Land in Licht gesetzt haben….

Dafür brenne ich!

Die Welt um mich herum zum Leuchten zu bringen.

Und ich würde mich sehr freuen, wenn du ein Teil dieses Lichtermeers wirst.

In diesem Sinne, ich freue mich, dass du hier bist und dass du dich inspirieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert